Bereits seit 2002 erhält die Preisträgerin des jährlich vergebenen MESTEMACHER Preises „Managerin des Jahres“ zu ihren Ehren ein besonderes Stück feinster Handwerkskunst. Die Siegestrophäe „Oeconomia“ aus massivem Sterlingsilber erschafft eine außergewöhnliche Verbindung zwischen Skulptur und Schmuck und versinnbildlicht damit eindrucksvoll die Synergie von Stärke und Ästhetik weiblichen Erfolgs. Die grazile Skulptur trägt eine variable Edelsteinkugel, die auch als Schmuckstück an einer Kette getragen werden kann und so die Trägerin des Preises durch ihren von Erfolg gekrönten Berufsalltag begleiten soll.

Auszeichnung von kompetenten Wirtschaftsfachfrauen

Mit dem Preis „Managerin des Jahres“ sollen vor allem Managerinnen herausgestellt werden, die eingefahrene Vorstellungen über weibliche Eigenschaften widerlegen: durchsetzungsfähige und ertragsorientierte Frauen, die Nachwuchsmanagerinnen als Vorbilder dienen. Zu den bisherigen Preisträgerinnen zählen unter anderem Dr. Sigrid Evelyn Nikutta (Vorstandsvorsitzende Berliner Verkehrsbetriebe), Anke Schäferkordt (CEO Mediengruppe RTL Deutschland), Martina Koederitz (General Manager IBM Deutschland, Österreich, Schweiz) und Annette Stieve (CFO North East Europe, Managing Director, Finance SSC, Faurecia Automotive GmbH).

Die Skulptur „Oeconomia“

Die „Oeconomia“ trägt unverkennbar die  interdisziplinäre Handschrift von Crotalia: Liebe zum Detail und ausgefallene Kreativität über alle Grenzen hinweg. Die Trophäe wird inklusive handgraviertem Sockel jedes Jahr durch unser Atelier neu angefertigt und drückt auf einzigartige Weise das Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen ihrer jeweiligen Preisträgerin aus.

Mehr Informationen zum MESTEMACHER Preis „Managerin des Jahres“: www.mestemacher.de/social-marketing/managerin-des-jahres.